Naturschutz

Aus nationaler und internationaler Sicht hat das Land eine besondere Verantwortung für den Erhalt seines einmaligen Naturerbes. Der weltweite Bestand einiger Vogelarten hängt sehr stark von der Vermehrung der brandenburgischen Population und von der Qualität seiner Lebensräume ab. Das gewässerreiche Brandenburg ist Durchzugs-, Rast- und Überwinterungsgebiet für viele Wat- und Wasservögel.

Der überwiegende Teil der Natura 2000 Gebiete und der Natur- und Landschaftsschutzgebiete liegt in den Nationalen Naturlandschaften, die rund ein Drittel der brandenburgischen Landesfläche einnehmen. Die zum Teil einzigartige Natur- und Kulturlandschaft Brandenburgs zu erhalten und zu schützen, ist Ziel des brandenburgischen Naturschutzes. Das entscheidende Element ist dabei die Verknüpfung von Kultur und Landschaft, von Mensch und Natur.

In den Nationalen Naturlandschaften ist der Naturschutz in alle Formen der Landnutzung integriert. Grundlage des Natur- und Artenschutzes sind die Pflege- und Entwicklungspläne der Großschutzgebiete sowie Artenschutzprogramme und Naturschutzprojekte. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der jeweiligen Nationalen Naturlandschaften.