Raben mit Burg Rabenstein

Im landschaftlich reizvollsten Teil des Hohen Fläming liegt auf dem „Steilen Hagen” die südlichste der Flämingburgen, die Höhenburg Rabenstein. Bereits 1190 dürfte die Burganlage als südliche Grenzfeste der Belziger Herren bestanden haben. Das Wort „Raben“ kommt von „Rauen“, deshalb wäre Rabenstein also mit „Rauer Stein“ zu übersetzen. In den letzten Jahrzehnten diente die Burg Rabenstein als Herberge vor allem für Kinder- und Jugendgruppen.

Die Falknerei bietet Flugvorführungen mit verschiedenen Greifvogelarten an. Bei Festen, Ritteressen und Führungen auf der Burg treffen Sie vielleicht auch "Ralf den Raben".

Aktuelles: Ab November 2020 bis auf Weiteres ist nur der Burg-Vorhof offen. Das Restaurant und die Herberge sind gänzlich geschlossen. (Stand Oktober 2020)

Im idyllisch im Tal gelegenen Dorf unweit der Burg können Sie auf ihrem Spaziergang die alte Feldsteinkirche besuchen.

Vom Naturparkzentrum, auch unten im Dorf gegenüber vom Spielplatz gelegen, führt ein Erlebnispfad durch das Naturschutzgebiet Rabenstein hinauf zur Burg.

Adresse

Zur Burg
14823 Rabenstein OT Raben

Gebiet

  • Naturpark Hoher Fläming

Kategorien

  • Burgen, Schlösser, Kirchen, Denkmale
  • Orte

Zielgruppen

  • Familien & Kinder
  • Junge Leute
  • Senioren
  • Schulklassen