Beringung Schleiereulen

Seit zwei Jahren brüten Schleiereulen in unter dem Dach des Trafohäuschens. Verwilderte Haustauben hatten sich auch hier eingefunden und das gesamte Quartier stark verunreinigt. In diesem Jahr wurde es professionell gesäubert und die Zugänge für die Tauben weitgehend gesperrt. Jetzt ist das Gebäude durch die Naturwacht wieder unproblematisch begehbar. Und so konnten in dem extra angebrachten Kasten sechs junge Schleiereulen gezählt werden. Mitte Juni hat H. Teichert sie beringt. Der Altvogel war leider schon ausgeflogen, sonst hätte er auch eine Markierung bekommen. Junior Ranger Moritz war begeistert, dass er mithelfen durfte. Er reichte die ca. vier Wochen alten Schleiereulen dem Beringer zu. Anschließend kamen die Tiere noch auf die Waage. Ihr Gewicht betrug 250-350 g.

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

Meldung vom 05.07.2019