Veränderlicher Edelscharrkäfer

Der Veränderlicher Edelscharrkäfer (Gnorimus variabilis) gehört zu den Rosenkäfern und lebt im Mulm von Alt- und Totholzbäumen, vorwiegend in Eichen. Der Käfer benötigt zu seiner Entwicklung zwei und mehr Jahre. Die Art ist in Brandenburg und Deutschland vom Aussterben bedroht.

Eine der Hauptvorkommen der Verbreitung in Brandenburg liegt in den alten Traubeneichenwäldern der Dubrow und Radeberge südlich von Berlin. Seit 1909 wird die Art selten aber regelmäßig in der Dubrow gesichtet. 

"Die Art „hat gegenwärtig ihre Hauptvorkommen für Ostdeutschland und vielleicht auch für ganz Deutschland in den Wäldern südlich von Berlin bis zur Niederlausitz, so kann sie für das Waldgebiet der Dubrow in Brandenburg als Charakterart angesehen werden... Die Konzentration von Populationen in Brandenburg ist deutschlandweit von Bedeutung.“ (Rößner, E:  Die Hirschkäfer und Blatthornkäfer Ostdeutschlands (Coleoptera: Scarabaeoidea);  Verein der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Erfurt e.V. 2012)

Ein aktueller Nachweis vom Herbst 2015 stammt aus dem umgestürzten Stammteil der mehrhundertjährigen "Königseiche" unweit des Forsthauses Dubrow

(Quelle: Naturwacht Dahme-Heideseen / Hannes Hause). 

 

Veränderlicher Edelscharrkäfer in der Wikipedia

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • Käfer, Spinnen, Insekten