Urig: Auerochsen

Zu Füßen des Kranichturms grasen das ganze Jahr hindurch dunkle Rinder. Aus der Nähe betrachtet wirken diese recht wild – nicht zuletzt aufgrund ihrer Respekt einflößenden Hörner. Es handelt sich hier um Heckrinder, die durch Rückzüchtung entstanden und den ausgestorbenen Auerochsen recht ähnlich sind. Die Heckrinder sind jedoch kleiner als ihre wilden Vorfahren, und die Hörner erreichen nicht deren bemerkenswerte Ausmaße (1,10 Meter Spannweite bei Stieren).

Die Tiere halten den Bewuchs des Feuchtgrünlands kurz und strukturreich. So finden verschiedene Vogelarten, wie Weißstorch und Kranich hier auch Nahrung. Die Heckrinder gehören der Agrargenossenschaft Goßmar, welche in Freesdorf den Hofladen "Fleischerei am Kranichturm" betreibt.

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken