Scharfe Sachen aus dem Barnim für Europäisches Naturparktreffen in Brüssel

Die Klosterfelder Senfmühle ist die regionale Senfmanufaktur im Naturpark Barnim. Das Familienunternehmen stellt seine einzigartige, natürliche und vegane Senfvielfalt im Einklang mit Natur und Region nach traditionellen Verfahren her. Stets wird auf natürliche Zutaten und schonende Herstellung geachtet. Das Angebot reicht vom schärfsten Senf aus russischer Saat über milde, fruchtige und exotische Mischungen bis hin zu fruchtigen Smoothie - Senfsorten. Zum ersten Treffen der europäischen Natur- und Regionalparke wird der Klosterfelder Senf als Barnimer Beitrag die breite Geschmackspalette regionaler Produkte aus europäischen Naturparken bereichern. Ausgewählte Senfsorten für Brüssel: „Scharfer Boris“: Sehr scharfer Senf nach russischer Art. Ein urtümlicher Senf, historisch hergestellt nach einem alten russischen Rezept. Zutaten: Wasser, braune, Schwarze, gelbe nichtentölte Senfkörner, Branntweinessig, Zucker, Meersalz. „Mostrich nach Berliner Art“: Ein urtümlicher Senf, historisch hergestellt nach einem alten Familienrezept. Zutaten: Wasser, braune, gelbe, schwarze nichtentölte Senfkörner, Branntweinessig, Zucker, Meersalz. Passt ideal zu allem deftigen Speise, Eintöpfen und Saucen. „Smoothie – Senf Preiselbeere“ und „Smoothie – Senf Wildheidelberre“: Jeweils 68 % Frucht und 32 % Senf. Beide Smoothie – Senfe passen ideal zu Käse, Wild, Salatsauce und Fisch.

Gebiet

  • Naturpark Barnim