Mit-Mach-Projekt "Ausgeheckt"

Lausitzer Rundschau: 6.2.2017

Die Maasdorfer haben da was "ausgeheckt"Bad Liebenwerda Das Siegerprojekt 2017 der Mit-Mach-Aktion "Grün ist Bunt" steht fest. Zum Jahresthema 2017 "Ausgeheckt!" fand am vergangenen Freitag im Naturparkhaus in Bad Liebenwerda die Auswahl des Siegerprojektes durch eine Jury statt. Jury-Sitzung mit Anke Schenk (Baumschule Saathain), Silke Falkenhain, Beate Schreiber (beide Volksbank Elsterland), Ina Tschiesche (Naturwacht Brandenburg) und Sandra Spletzer (Förderverein Naturpark, v.l.). Foto: NaturwachtDie Jury bestand aus Vertretern des Naturparks, der Volksbank Elsterland eG als Sponsor und Anke Schenk von der Baumschule Saathainer Mühle. Anke Schenk ist Inhaberin der Baumschule Saathainer Mühle in Saathain. Sie schaute mit einem "fachlichen Auge" auf die eingereichten Projektideen zum Thema Hecken und Sträucher.Über 700 Euro von der Volksbank Elsterland eG für die Umsetzung ihrer Projektidee dürfen sich in diesem Jahr die "Maasdorfer Naturschützer" freuen. Die sieben Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren rund um Betreuerin Jördis Thiere überzeugten das Gremium mit ihrer Projektidee der Neuanlage einer Blühhecke mit einheimischen Arten. Das Siegerprojekt 2017 wird im Laufe des Jahres umgesetzt.Insgesamt wurden vier Projektskizzen eingereicht, die von der Ausweitung einer existierenden Naschhecke über die Anlage einer neuen Nasch- und Windschutzhecke bis zur Etablierung von Blühhecken als Begrenzung eines Kindergartens reichten. Besonders überzeugt hat das Gremium an den Maasdorfer Naturschützern die ehrenamtliche Arbeit und das Vorhaben, nur einheimische Sträucher zur Heckenbepflanzung zu verwenden. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Landschaftsvielfalt.

 

 

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft