Deutscher Naturparktag 2017 im Hohen Fläming: Minister Vogelsänger würdigt Leistungen der Naturparke

In Bad Belzig im Naturpark Hoher Fläming, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, fand vom 21.-23. September der Deutsche Naturparktag 2017, die Jahrestagung des Verbandes Deutscher Naturparke e. V. (VDN), statt.

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger begrüßte die mehr als 100 Teilnehmer aus Naturparken aus ganz Deutschland: „Naturparke stehen für lebenswerte, ländliche Regionen. Und dies ist der Verdienst aller, die sich – sei es hauptamtlich oder ehrenamtlich – in den Naturparken engagieren und die Idee mit Leben erfüllen.“

Am Donnerstag abend konnten 23 Naturparke aus mehreren Bundesländern die Auszeichnung „Qualitätsnaturpark“ entgegennehmen. Darunter ist auch der Brandenburger Naturpark Westhavelland, der bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung erhält – heute mit einem noch besseren Ergebnis als beim ersten Mal vor fünf Jahren. Insgesamt haben bislang neun Brandenburger Naturparke, so auch der Naturpark Hoher Fläming, erfolgreich an der Qualitätsoffensive teilgenommen.

Die Teilnehmer des Deutschen Naturparktags haben am Freitag weitere beeindruckende Projekte des Naturparks Hoher Fläming und seiner Partner kennengelernt, darunter den Internationalen Kunstwanderweg und das Gut Schmerwitz mit der Königsblau-Töpferei und dem größten Bioland-Betrieb. Ein Exkursionsprogramm am Sonnabend führte die Besucher in zwei Naturschutzgebiete und in das Naturparkzentrum. Mit einer Wanderung zum Mittelaltermarkt auf Burg Rabenstein endete der Deutsche Naturpark-Tag.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie der Presseinformation.

Gebiet

  • Naturpark Hoher Fläming
  • Naturpark Dahme-Heideseen
  • Naturpark Schlaubetal